Lebensläufe

Fürstinnen, Bürgerinnen und Nonnen ergriffen in der Reformation ihre Chance. Sie erlebten unruhige Zeiten, in denen Mut, Gewissensstärke, Geduld und Tatendrang gefragt waren. Über die männlichen Protagonisten der Reformationszeit sind wir gut unterrichtet, über die Frauen eher weniger. Heute entdecken wir diese Pesönlichkeiten mit ihren unterschiedlichen Lebensläufen wieder.

Credits

Recherche

Franziska Kuschel

Grafik

Barbara MayerJakub Chrobok

Literaturnachweis

Kommer, Dorothee: Reformatorische Flugschriften von Frauen: Flugschriftenautorinnen der frühen Reformationszeit und ihre Sicht von Geistlichkeit, Leipzig, 2013.Kuschel, Franziska: „Starke Frauen“ der Reformation - ausgewählte Biogramme, in: Eine STARKE FRAUENgeschichte: 500 Jahre Reformation, hrsg. v. Simona Schellenberger/ André Thieme/ Dirk Welich, Beucha, 2014, 29–35.

Bildquellen

Caritas Pirckheimer: Unbekannter Künstler, 17 Jh., Stadtarchiv Nürnberg; Argula von Grumbach: Hans Schwarz [Public domain], via Wikimedia CommonsWalpurga Budenhagen: Lucas Cranach der Jüngere, um 1580, Stadtgeschichtliches Museum LeipzigWibrandis Rosenblatt: Unbekannter Künstler, 16. Jh., Universitätsbibliothek BaselElisabeth von Rochlitz: Unbekannter Künstler, um 1577, Museum Schloss Wilhelmsburg SchmalkaldenElisabeth v. Brandenburg: Unbekannter Künstler, 1620, Historisches Museum Bayreuth/ Universitätsbibliothek BayreuthOlympia Fulvia Moraga: Unbekannter Künstler, nach 1580, Universitätsarchiv Heidelberg